Wussten Sie schon, dass...

1. die am häufigsten auftretenden Arten von Feuchtigkeit, die eine Wohnung angreifen können, die eindringende Feuchtigkeit (aufgrund eines Problems mit der Isolation von Wänden und Decken im Haus) und die Kondensation der Feuchtigkeit (ausgelöst durch eine übermäβige Luftfeuchtigkeit) sind.

2. die Luftfeuchtigkeit auf die Menge an vorhandenem Wasserdampf in der Luft bezogen wird. Diese Feuchtigkeit steigt, sobald die Temperaturen hochklettern, insbesondere an Küstenbereichen und Zonen mit starken Temperaturschwankungen. Das Wärmegefühl wird dadurch auch beachtlich beeinflusst.

3. das Niveau der Luftfeuchtigkeit zwischen 40% und 60% liegen sollte, damit Sie ein angenehmes und gesundes Raumklima genieβen können.

4. Feuchtigkeit im Inneren von Wohnungen und geschlossenen Räumen aufgrund häuslicher Aktivitäten ansteigen kann. In Ihrem Zuhause verdampfen 5-10 Liter an Wasser jeden Tag durch Tätigkeiten wie Kochen, Duschen oder Bügeln. 

Diesen Vorgang nennt man Kondensation: 

Sobald feuchte und warme Luft auf kältere Oberflächen trifft (z.B. Wände, Fenster etc.), schlägt sich Feuchtigkeit nieder und es bildet sich Kondenswasser. Kondensation macht sich vor allem im Winter bemerkbar, da die Auβentemperaturen des Hauses um einiges kälter sind als die Innentemperaturen. Kondensation taucht für gewöhnlich an Fenstern mit veralteter oder schlechter Isolation auf. Auch in schlecht belüfteten Bereichen oder an Wänden, die nach Norden ausgerichtet sind, kann es zur Kondensation der Feuchtigkeit kommen. An all diesen Orten können Feuchtigkeitsflecken und Schimmel entstehen, die im Laufe der Zeit Schäden an Ihrem Zuhause und Eigentum anrichten können

5. Kondensation für gewöhnlich an Fenstern mit veralteter oder schlechter Isolation auftaucht. Auch in schlecht belüfteten Bereichen oder an Wänden, die nach Norden ausgerichtet sind, kann es zur Kondensation der Feuchtigkeit kommen. An all diesen Orten können Feuchtigkeitsflecken und Schimmel entstehen, die im Laufe der Zeit Schäden an Ihrem Zuhause und Eigentum anrichten können. 

6. zu hohe Feuchtigkeit  zudem ein guter Nährboden für das Auftauchen von Milben ist. Diese kleinen Parasiten können Löcher in Decken, Vorhängen, Teppichen und Matratzen hinterlassen. Wird das Feuchtigkeitsniveau der Raumluft nicht gesenkt, kann es sehr mühsam und schwierig werden , diese hartnäckigen Tierchen wieder loszuwerden. Erschwerend kommt noch hinzu, dass Milben die Gesundheit mancher Personen angreifen können. Allergien oder Atemwegsprobleme können die Folgen sein.

7. ein anderer, markanter Effekt übermäβiger Feuchtigkeit das Auftauchen unangenehmer Gerüche in Verbindung mit den vorher genannten Problemen wie Schimmel, Milben usw. ist.

8. der beste Weg um Schimmel, Milben und Flecken im Wohnbereich zu vermeiden, die Vorbeugung zu hoher Feuchtigkeit ist. Eine gute Verkleidung der Wände, qualitative Isolation der Fenster oder das Benutzen von feuchtigkeitsabweisender Farbe sind elementare Faktoren um überschüssige Feuchtigkeit im Haus zu vermeiden. Dadurch kann es auch nicht zu Schäden an Ihrem Zuhause kommen. Lüften Sie Räume mit geringer Luftzufuhr und verwenden Sie Raum- und Luftentfeuchter, um so Tag für Tag zu hohe Luftfeuchtigkeit in Ihrem Haus, Keller, Wohwagen, Auto oder Boot zu verhindern. 

9. man ein gesünderes  Raumklima und eine sauberere Wohnung nur genieβen kann, wenn man übermäβige Feuchtigkeit vorbeugt und reduziert. Reguliert man die Feuchtigkeit auf das optimale Niveau, gibt es weniger Allergene im Haus. Dadurch kann man Allergien durch Milben- oder Schimmelpilze sowie Atemwegsprobleme erfolgreich verhindern.

10. Sie Energiekosten sparen können, wenn Sie die Feuchtigkeit langfristig auf das optimale Niveau regulieren. Umso höher die Feuchtigkeit im Raum ist, desto mehr Energie benötigt man, um sein Zuhause zu heizen, da das Kältegefühl auch deutlich höher ist. Durch eine Reduzierung der Feuchtigkeit hat man deutlich weniger Energie- und Stromverbauch der Heizungen und Heizgeräten, weil  der Raum schneller warm wird und bleibt. Folglich sparen Sie bares Geld und können eine gesündere Luft in Ihrem Zuhause genieβen.

Mehr Themen, Artikel und Fragen können Sie in unserem BLOG finden und lesen.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite optimal für Sie zu gestalten, und so Ihr Kauferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier finden Sie weitere Informationen zu der Nutzung von Cookies. Hier.